Projekte

Aktuell: Kunstpreis

Der seit 2015 im zweijährigen Turnus vergebene SI Kunstpreis für bildende Künstlerinnen in der EMN wurde inzwischen dreimal verliehen. Die bisherigen Preisverleihungen, jeweils in festlich-fröhlichem Rahmen, wurden ausgerichtet vom SI Club Nürnberg, SI Club Forchheim und SI Club Würgau-Fränkische Schweiz. Mit den Preisträgerinnen Aldona Kut (2015), Kathrin Hausel (2017) und Jasmin Schmidt (2019) konnten wir junge Künstlerinnen auszeichnen, die sich bei der Jury gegen viele andere Bewerberinnen durch ihre Kreativität und Originalität behaupten konnten. Der Preis ist inzwischen mit 5.000,- € dotiert, was ihn auf der Bühne der deutschen Kunstpreise deutlich sichtbar macht. Zur Qualität des SI-Kunstpreises trägt auch die Besetzung der Jury bei, in der neben den Delegierten der teilnehmenden Clubs drei unabhängige Kunsthistorikerinnen sowie die jeweils letzte Preisträgerin ehrenamtlich als Fachjurorinnen mitwirken. Sie bringen ihre Sachkompetenz und Erfahrung ein und haben daher einen wesentlichen Stimmenanteil in der Jury.

Die vierte Preisverleihung gestaltet der Club Fürth. Sie findet voraussichtlich im Oktober 2021 statt.

Geschichte      

SI Kunstpreisverleihungen          Katalog 2017          Katalog 2019

Asylothek

In der offenen Bücherei begegnen sich Freiwillige und Geflüchtete. Primäres Ziel ist die Erlernung der Sprache und die Bereitstellung eines Grundangebots an Bildungs- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Auch soll der Dialog gefördert, sollen sprachliche Barrieren verringert werden, damit Integration und Teilhabe in der Gesellschaft leichter fällt. Mittwoch ist zwischen 17.45 Uhr und 20.00 Uhr Frauentag.

Förderung der Asylothek Fürth mit dem Schwerpunkt Kinderbetreuung bzw. „Deutsch für Frauen“

Der Soroptimist-Club Fürth widmete die Benefiz-Verkaufsaktion am Fürther Grafflmarkt 2016 dem ehrenamtlichen Projekt in der Gemeinschaftsunterkunft Höfenerstraße. Mit edlen Kleidungsstücken, Accessoires und anderen Schätzen, die die Fürther Soroptimistinnen zusammengetragen hatten, erzielte der Service-Club einen Verkaufserlös von 1.036,50 Euro. Der Hilfsfonds Soroptimist International Deutschland gab noch einmal den selben Betrag dazu, so dass die Soroptimistinnen insgesamt 2.073,00 Euro an das Fürther Flüchtlingshilfe-Projekt überreichen konnten.

Das Fest der Besten 2018

Bei der großen Benefiz-Gala „Fest der Besten“ im Juli 2018, zu der SI Fürth zusammen mit dem gemeinnützigen Verein „Ballett Forum Franken“ (BFF) eingeladen hatte, waren 10.000 Euro als Reinerlös zusammengekommen. Die Mitwirkenden der Gala-Vorstellung waren ehemalige Finalistinnen und Finalisten des Ballett-Wettbewerbs „Der Goldene Schuh“. Gerne kamen die jungen Künstlerinnen und Künstler, die inzwischen auf der ganzen Welt verstreut sind, zurück nach Fürth, um die Idee zu unterstützen, Theatergutscheine kostenlos an in Altersarmut lebende Menschen zu verteilen. Die Veranstaltung war ein Beitrag zum Jubiläumsjahr der Stadt Fürth "200 Jahre eigenständig".

Das Fest der Talente 2021

Geplant 2020 - wegen Covid 19 verschoben auf Sonntag, 25. Juli 2021

Eine weitere Galavorstellung, zu der die Preisträgerinnen und Preisträger des Josef-Peter-Kleinert-Preises, dem Talentpreis des Theatervereins Fürth e.V., eingeladen werden. Der Erlös der Veranstaltung soll für Theaterprojekte an Fürther Schulen verwendet werden.

Deutsch für Flüchtlinge 2015 - 2016

Mit dem Projekt "Deutsch für Flüchtlinge" ermöglichten die Fürther Soroptimistinnen gemeinsam mit dem Rotary Club und dem Lions Club Deutschkurse in allen Fürther Flüchtlingsunterkünften. Die Erlöse verschiedener Veranstaltungen, wie der Benefiz-Gala „Revue der Kulturen“, sicherten die Finanzierung. Das Freiwilligen-Zentrum Fürth organisierte die Durchführung der Kurse.

Erntedankfestzug 2019

Am 19. Januar 1919 durften Frauen in Deutschland sich zum ersten Mal an der Wahl zur deutschen Nationalversammlung beteiligen. Dies nahmen die Soroptimistinnen in Fürth  zum Anlass auf 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland hinzuweisen.  Am 6.Oktober 2019 nahm der Club SI Fürth am Erntedankfestzug im Rahmen der Fürther Kirchweih teil.

Unser Motto: 100 Jahre Frauenwahlrecht 

  • 1929    Was kostet die Welt?
  • 1937    Zurück an den Herd
  • 1946    Wir bauen wieder auf
  • 1959    Bauknecht weiß, was Frauen...
  • 1968    Mein Bauch gehört mir
  • 1975    Love, Peace and Happines
  • 1982    Mehr Rechte für Frauen
  • 2001    Frauen erobern die Welt
  • 2019    Frauen im Landtag 26,8%, Bundestag 31,2%, Stadtrat Fürth 36,7%
  • 2022    Parität? 50% Frauen 50% Männer

FGM – Weibliche Genitalbeschneidung

Weibliche Genitalbeschneidung (FGM, Femal Genital Mutilation) ist aufgrund der Migration zunehmend auch in Deutschland ein Thema:

In Deutschland leben rund 48.000 Mädchen und Frauen, die von weiblicher Genitalverstümmelung (Female Genital Mutilation, FGM) betroffen sind. Weibliche Genitalverstümmelung ist in Deutschland (§ 226a StGB) explizit strafrechtlich verboten. Eine in Deutschland oder während der Ferien im Ausland an Mädchen, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben, durchgeführte Genitalverstümmelung ist von Jugend- und Sozialbehörden, Polizei und Justiz zu verhindern bzw. zu verfolgen.

  • Bewusstmachung durch verschiedene bereits (z.T. von betroffenen Frauen) gehaltene Vorträge seitens SI Fürth (auch in Zusammenarbeit mit TERRE DES FEMMES)
  • SI Fürth bemüht sich um die Bildung eines Netzwerks gegen FGM in Mittelfranken, bestehend aus Fachkräften verschiedener Bereiche, wie etwa Gesundheit, Asyl, Justiz, Strafverfolgung/Polizei, Bildung, Sozialdienst und Kinder- und Jugendschutz.

Frauenberatung gegen Gewalt

Kooperation mit Frauen-Beratung Nürnberg im Multikulturellen Frauentreff

GeH Hin – Offenes Frühstück 2014

Im Stadtteil Hardhöhe haben die Diakonie Fürth und die Gemeinde Heilig Geist mit dem SI-Club Fürth das Projekt Offenes Frühstück GeH Hin! initiiert. Jeden dritten Samstag im Monat trafen sich Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils in den Gemeinderäumen zum gemeinsamen Brunch. Alle Teilnehmenden waren eingeladen, Leckereien zum Frühstücksbuffet beizusteuern.

Global Women

Im Rahmen des Internationalen Frauentages (8. März) laden die Fürther Soroptimistinnen jährlich zu der Veranstaltung Global Women ein. Zahlreiche Besucherinnen nutzen gerne die Gelegenheit, sich mit Frauen verschiedenster Herkunft auszutauschen. Musik und Gesang, landestypische Zeremonien sowie ein internationales Spezialitätenbuffet begleiten das gegenseitige Kennenlernen.

Grafflmarkt

Jährlicher Benefiz-Verkauf des Soroptimist-Club Fürth am Fürther Grafflmarkt mit einem eigenen Stand und dem Verkauf von hochwertigen Kleidungsstücken, Schmuck, Geschirr und anderen Kostbarkeiten.

Kulturabend

Benefiz-Kulturabend des Soroptimist-Club Fürth. Orgelkonzert in der Erlöserkirche Fürth-Dambach.

Maiball

Unter dem Motto "Tanzen für den guten Zweck" laden die Fürther Serviceclubs Soroptimist International, Lions, Rotary und die Tanzschule Streng jährlich zum gemeinsamen Benefizball in den Weißengartensaal der Tanzschule Streng in Fürth ein.

Mint-Preis

Der „Preis zur Förderung von Schülerinnen in MINT-Fächern“ des Soroptimist Clubs Fürth ehrt jährlich Schülerinnen der Stadt und des Landkreises Fürth, die sich in MINT-Fächern besonders engagieren, herausragende Leistungen oder hohes Interesse zeigen. Mit der Auszeichnung wollen die Fürther Soroptimistinnen Mädchen und junge Frauen ermuntern, ihren Blickwinkel für die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu öffnen. Ausgezeichnet werden die Schülerinnen mit einem Preisgeld in Höhe von 150 Euro in den Kategorien: Gymnasien, Realschulen und Wirtschaftsschulen, Mittelschulen und Förderschulen.

One Billion Rising

„Eine Milliarde erhebt sich“ – eine weltweite Kampagne für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen (Jede dritte von 3 Mrd. Frauen wurde Opfer von Gewalt) am 14. Februar: Tanz der Bevölkerung

Orange Days

Aktionen im Rahmen der weltweiten 16 tägigen Orange-Days-Kampagne, die die nachhaltige Verwirklichung und Umsetzung der Grundrechte von Frauen stärkt. Im Fokus stehen dabei Themen wie das NEIN zu physischer, psychischer und ebenso wirtschaftlicher Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Die Kampagne startet jährlich am 25. November, dem Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen.

Prostitution

Seit Juni 2019 beschäftigt sich eine Arbeitsgruppe des SI Clubs Fürth mit dem Thema Prostitution. Seitdem haben wir bei unseren Meetings Vorträge von ehemaligen Prostituierten, Kriminalbeamten im Ruhestand, einer aktiven Kriminalkommissarin, sowie anderer Organisationen und SI Clubs gehört.

Wir beschäftigen uns mit den Themen Prävention (z.B. Aufklärung zur Loverboy-Methode und bewusster Mediennutzung), Ausstiegshilfe und „Nordisches Modell“. Geplant sind Multiplikatorenschulungen nach dem Motto „Liebe ohne Zwang“.

Revue der Kulturen

Benefizabend zugunsten des Projekts „Deutsch für Flüchtlinge“.


Top